Band-Collage

Geschichte

Die Uni Big Band Passau besteht in ihrer heutigen Form seit dem Wintersemester 1997/98. Die Wurzeln reichen jedoch weiter zurück. Bereits Ende der 70er Jahre, kurz nach der Gründung der Universität Passau, haben sich die ersten Studenten zusammengefunden, um miteinander Musik zu machen. Geprobt wurde damals in den Räumen der Katholischen Studentengemeinde, der „Gmoa“ ─ daher auch der Name dieser ersten Formation: „Gmoa Brass Band“. Mangels Organisation und musikalischer Leitung fiel diese Band jedoch nach einiger Zeit auseinander.

Den Neuanfang 1997 ermöglichte Professorin Inka Stampfl vom Lehrstuhl für Musikpädagogik und Didaktik der Musik. Sie konnte Professor Joe Viera aus München als Leiter der neuen Uni Big Band gewinnen. 1999 fand das erste Semesterabschlusskonzert in der Mensa der Universität statt. Die Big Band benötigte damals wegen ihres noch schmalen Repertoires zwar Unterstützung durch eine Samba-Band, aber ihr Eröffnungsstück „Super Chief“ steht bis heute als Erkennungsmelodie am Beginn eines jeden Auftritts der Uni Big Band Passau.

Seit 1998 hat die Uni Big Band zahlreiche Auftritte bestritten und ist zu einer festen musikalischen Größe an der Uni und in Passau aufgestiegen. Sie wird bis heute offiziell als Lehrauftrag zur Kulturförderung vom Lehrstuhl für Musikwissenschaften unterstützt.

© 2017 Uni Big Band Passau – Impressum